Sie ist ja keine rein österreichische Privatbahn mehr, die Raab-Oedenburg-Ebenfurter Eisenbahn AG. Denn sie wurde mit Ende des ersten Weltkriegs und dem damit verbundenen Zerfall der österreichisch-ungarischen Monarchie auf zwei Territorien verteilt. So wurde die Bahn auf Ungarischem Gebiet als Gyor-Sopron-Ebenfurti Vasút Rt. weitergeführt, nachdem beide Seiten 1923 zur Weiterführung des Verkehrs verpflichtet wurden. Die gelb-grünen Fahrzeuge sind auf den Strecken zwischen Gyõr und Ebenfurt sowie Fertõszentmiklós und Neusiedl am See anzutreffen, einzelne Zugleistungen/Kurswagen gehen bis Wien durch.
Auf einem der beiden von Rudolf Hofstätter am 08.03.2003 in Sopron gemachten Bildern ist V43 328 vor ihrem Personenzug zu sehen, von dieser Baureihe besitzt man 15 Maschinen. Es sind aber inzwischen auch moderne Taurus-Lokomotiven im Bestand.
Modellbahn

Warum immer nur Lokomotiven? Hier mal ein Blick auf einige ROeEE/GySEV-Reisezugwagen, ebenfalls ermöglicht von Rudolf Hofstätter ...
Modellbahn

An romantischere Zeiten erinnert dieses am 01.10.2018 von Annette Benz in Neusiedl am See aufgenomene Bild einer zum Denkmal umfunktionierten Dampflokomotive, die die Bezeichnung GySEV 122 trägt. Sie wurde 1916 gebaut und war immerhin bis 1978 im Einsatz.