Die Altona-Kaltenkirchen-Neumünster-Eisenbahn betreibt ihren Verkehr nicht nur auf den Strecken, die ihr den Namen gaben. Dazu wird auch seit kurzem die Verbindung zwischen Ulzburg-Süd und Barmstedt wieder nach 26 Jahren Betriebspause und umfangreichen Bauaktivitäten wieder bedient. Auch die Relation von Neumünster nach Heide/Holst. wird von der AKN befahren, seit dem 24.05.1998 übrigens auch an Sonntagen.
Und genau an diesem Tag macht sich VT2.35 A/B aus Heide (Holstein) auf den Weg in die Mitte Schleswig-Holsteins. Markant ist das mittige Jacobs-Drehgestell, auf dem beide Wagenkästen ruhen. Fahrzeuge dieses Typs sind auch bei der Hessische Landesbahn (HEB) im Taunus anzutreffen.
Hersteller


Für die angedachte umsteigefreie Durchbindung ihrer Züge ins Hamburger S-Bahn-Netz würde die AKN bei der Beschaffung neuer Fahrzeuge Zweisystemtriebwagen (also mit Diesel- und Stromantrieb) beschaffen - nicht unmöglich, denn ihre jetzigen Fahrzeuge fahren immerhin dieselelektrisch.
Zum Bild: Über drei Jahre später, am 17.09.2001, zeigt sich Triebwagen VT2.60 in neuerer Farbgebung in Heide (Holstein) Inzwischen sind die Fahrzeuge aus dem Regelbetrieb verschwunden..

Inzwischen hat die AKN auch neue Triebwagen der Bauart LINT beschafft. Diese von Christian Stockmar fotografierten Triebwagen VT2.74 und VT2.75 zeigen sich am 22.03.2008 in Bad Segeberg.
Hersteller
Modellbahn

Für Gütereinsätze hält die AKN auch einige Diesellokomotiven vor. Am 17.09.2001 steht Lok V2.016 leider nicht allzu fotogen geparkt im Bw Kaltenkirchen.
Inzwischen überlegt das Land Schleswig-Holstein, seine Anteile an der AKN an den Stadtstaat Hamburg zu veräußern.
Hersteller

Abschließend ein Blick auf Triebwagen VT3.07, der schon zu DB-Zeiten zum Dienstfahrzeug umgebaut wurde. Der ursprüngliche VT 3.07 (ex Elmshorn-Barmstedt-Oldesloe) ist über die DKB zur Emscherpark Eisenbahn gelangt.

Dieses Bild des am 12.05.1961 in Ulzburg aufgenommenen AKN-Triebwagens namens VT1 stammt, wie auch die anderen, nun folgenden Bilder aus Uli Dieners Archiv. Er wurde zusammen mit den gleichartigen VT2 + 3 1930 von DWK/TAG (später MaK, dann Vossloh) an die AKN geliefert. Nach dem Krieg wurde er als einziger modernisiert. VT2 wurde 1957 zu VB 49 und existiert heute noch nach Umbau zum Hilfszug 1965 als 2.089 ...

Hier ein Beiwagen mit der Nummer VB32. Dieses Fahrzeug dürfte aus einem normalen Reisezugwagen umgewidmed worden sein. Ulzburg, 12.05.1961.

VB49 scheint dagegen eher ein 'echter' Beiwagen zu sein, er steht am 19.06.1960 in Bad Bramstedt.

Richtig vertraut kommt dem Betrachter dagegen diese MAN-Garnitur aus VT11 und VS4 vor, die am 19.06.1960 in Neumünster Station macht. Diese Fahrzeuge waren noch bis in die 90er Jahre bei der AKN im Einsatz, dann in orange-grauer Lackierung und mit Fahrtrichtungsanzeiger im Mittelfenster.
Modellbahn